[:de]nuevas milongueras[:]

Impressum

Datenschutzhinweise

Ute Walter

Diplom-Pädagogin, Achtsamkeitslehrerin, über 30-jährige Tangotanz- und Unterrichtserfahrung, Workshops u.a. in Argentinien, Schweden, Norwegen, USA, Schweiz, Niederlande
Besondere Unterrichtsschwerpunkte sowie wissenschaftliche Forschung zu Tango und Dialog, Tango und Achtsamkeit, Tango und Gender 
Lehrbeauftragte an der Leibniz Universität Hannover (Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät) 
langjährige Ausbildung und Erfahrung in verschiedenen Methoden zur Achtsamkeitsschulung. Integrale Ausbildung DO bei A. Kaiser, Interlaken/CH (nach Ansätzen von Ken Wilber und Sri Aurobindo).  In Ausbildung bei der Ridhwan School  (Lehrerin Jeanne Hay, Californien) 
Mitinitiatorin der inzwischen weltweit wachsenden Queer Tango Bewegung, 11 Jahre Organisatorin & Leiterin des Internationalen Queer Tango Festival Hamburg.

Marga Nagel

tanzt und unterrichtet ebenfalls seit Mitte der 80er Jahre Tango. Sie war stark am Aufbau der Hamburger Tangoszene beteiligt, ist Mitgründerin und -organisatorin des Queer Tango Festivals Hamburg/der Queer Tango Bewegung und Inhaberin des Tangostudios el bajo in Hamburg. Sie unterrichtete – gemeinsam mit Ute Walter – in Buenos Aires, San Francisco, Stockholm, in der Schweiz und Holland.  Auch ihr besonderes Interesse gilt den Aspekten, die zu mehr beidseitiger Wahrnehmung, Verbindung, Präsenz und gleichberechtigtem Dialog führen.

Kooperationspartner*innen

Angela Filpe

Diplom Psychologin, Diplom Volkswirtin,  Psychologische Psychotherapeutin (tiefenpsychologisch fundiert) in eigener Praxis.

Supervisorin DFT. 

Langjährige wissenschaftliche Tätigkeit als Arbeitspsychologin an den Universitäten Hamburg und Hannover. 

Weitere Ausbildungen u.a. in EMDR, Gestaltpsychotherapie, Hakomi, Biorelease, Biosynthese, integrale Ausbildung bei A. Kaiser nach K. Wilber und Sri Aurobindo. 

35 Jahre Tai chi Praxis, tanzt seit 15 Jahren Tango und ist stark an der Methodenentwicklung beteiligt, Tango zum Training sozialer Kompetenzen zu nutzen. 

 

Rolf Räbiger

Studium Schauspiel- und Regie, Manager Acting Training, Businesstheater, Choreografie & Trainingsleitung verschiedener Theater- & Performancegruppen, Bogenschütze und –lehrer, Schießsportleiter des DFBV, Sachverständiger für Bogensportanlagen, Tangotänzer und -lehrer, Tanztherapie und pädagogische Körperarbeit, Schwerpunkte:  Intuition, Stressprävention, Gehirnhälftenintegration,  Achtsamkeit, Gelassenheit und Zielführung, Organisator des jährlich in Köln stattfindenden Queer Tango Festivals.

www.bogenlust.de

 

Mari Olschewski

Alles und noch viel mehr über Mari hier

 

Beata Kosak

Diplom-Psychologin, Unterrichtsassistenzen bei verschiedenen Tangolehrer*innen.
Eine leidenschaftliche Tangotänzerin, mit aussergewohnlicher Feinheit, großer Anmut und tiefem Verständnis.

 

>>> in Bearbeitung

 © 2019 nuevas milongueras/ el bajo